zurück
Reise ins Elsass und die Vogesen 2014

Straßburg

VHS-Reise ins Elsass

Die VolkshochschuleTellingstedt-Hennstedt e.V. war auch in diesem Jahr wieder  unterwegs.

30 Teilnehmer/innen  waren mit der Reisebegleiterin der VHS, Elke Jasper, auf Entdeckungsreise im Elsass und den Vogesen. Während der 8 Tage wurde ein reichhaltiges Besichtigungsprogramm absolviert. Die Gruppe hat in  der  sehr zentral gelegenen Stadt Sélestat übernachtet und täglich Besichtigungstouren unternommen.

Der Besuch der  idyllischen Stadt Colmar mit seinen vielen schönen alten Fachwerkhäusern und der  Hauptattraktion, den „Isenheimer Flügelaltar“ von Matthias Grünewald war sehr interessant.

Es war wunderschön,  entlang der insgesamt 170 km langen elsässischen Weinstraße mit den  vielen malerischen alten Weindörfern,  zu fahren.  Der schönste Ort „Riquewihr“ mit seinen  1000 Einwohnern wird jährlich von über 1 Mio. Touristen besucht. In diesem Jahr gehörte auch die Gruppe der VHS dazu.  Der Wein aus dem Elsass ist frisch und angenehm fruchtig und gehört zu den besten französischen Weinen. Während einer Weinprobe auf einem Weingut konnte sich die Reisegruppe davon überzeugen.

Colmar        

 Das größte Automobilmuseum der Welt befindet sich in der ehemaligen Industriestadt Mühlhausen.Man kommt aus dem Staunen gar nicht wieder heraus, denn insgesamt ca. 600 Oldtimer aus aller Welt sind hier zu sehen, darunter auch sehr viele der Marke „Bugatti“.

Ein Ausflug in  die Bergwelt der Vogesen fand an einem sehr schönen Tag statt.  Über die „Route  des crêtes“ und schöne Waldlandschaften gelangt man zum höchsten Gipfel, den „Grand Ballon“ mit einer Höhe von 1424 m.

Die Besichtigung  der Burg  „Haut-Koenigsburg“, die auf einen 757 m hohen Felsen thront, war einfach toll.  Bei schönem Wetter hat man einen herrlichen Blick über die Rheinebene, die Vogesen und den Schwarzwald. Kaiser Wilhelm II ließ die Burg Anfang des 20. Jh. wieder herstellen, die im Laufe des 30-jährigen Krieges zerstört worden war. Der Rundgang durch die historischen Räumlichkeiten war sehr sehenswert. Am letzten Tag stand der Besuch der Hauptstadt des Elsass, die interessante Stadt Straßburg ,  auf dem Programm.  Die Besichtigung des  berühmten  Straßburger Münster mit der astronomischen Uhr sowie ein  Bummel durch den beliebten Stadtteil „La petite France“ mit den charmanten Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter und das alte Gerberviertel gehörte zum Programm.

Es war wieder einmal eine sehr schöne und erlebnisreiche Reise, die allen Teilnehmern noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird.

Kaffeepause unterwegs



Mühlhausen




an der "Koenigsbourg"

VHS-Reisegruppe



Idyllisch an der Lauch

Text: Elke Jasper,
Fotos: Elke Jasper