zurück
JHV  am 24
. Februar 2014

Neue Vorsitzende bei der VHS

 

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2014 waren 45 Mitglieder in den Gasthof „Zur Traube“ nach Tellingstedt gekommen. Unter ihnen auch der Amtsvorsteher des Amtes Eider und Bürgermeister der Gemeinde Tellingstedt Helmut Meyer.
Neben dem Jahresbericht durch die Vorsitzende
Elke Jasper und den Geschäftsführer Ortwin Rosenke standen vor allem auch Wahlen und Satzungsänderungen auf dem Programm.
Die VHS-Tellingstedt-Hennstedt e.V. konnte auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. So konnten die Unterrichteinheiten (Vergleichsgröße für Volkshochschulen) gegenüber dem Vorjahr noch einmal gesteigert werden. Erstmals in der Geschichte der VHS konnte mit 2018 UEs die magische Grenze von 2000 UEs im Erwachsenenbereich überschritten werden. Bei den Kinderkursen mussten dem gegenüber jedoch Einbußen hingenommen werden, bedingt vor allem durch das gute Angebot der offenen Ganztagsschulen. Die Spitzenposition im Kreis Dithmarschen bei den nebenamtlich geleiteten Volkshochschulen konnte behauptet werden.
Trotz aller positiven Ergebnisse steht der VHS eine ungewisse Zukunft ins Haus, weiß man hier nicht, wie es mit den Räumlichkeiten nach dem Umzug der Raiffeisenbank weiter gehen wird.

Bei den Vorstandswahlen stand diesmal die Wahl der Vorsitzenden im Vordergrund. Die Vorsitzende Elke Jasper hatte schon 2013 angekündigt nicht wieder anzutreten. Neu gewählt wurde Petra Bünz aus Schalkholz, die schon seit einem Jahr als Beisitzerin dem Vorstand angehörte.

Weiter wurden vier Beisitzer/-innen gewählt:


-
Hans Reimers (Hennstedt) neu im Vorstand,

-
Heinke Schettiger (Welmbüttel) und Gabriele Greve (Welmbüttel) wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt.

-
Elke Jasper steht dem Vorstand weiterhin als Beisitzerin zur Verfügung. Sie wird sich dort zukünftig weiter um die Reisen der VHS kümmern.

Neu gewählt wurde Sven Brammer als Kassenprüfer.

Die scheidende Vorsitzende bedankte sich bei der Politik mit Amt und Gemeinde, den Inserenten und Dozenten, den Spendern und der Raiba als Vermieter, sowie dem Landesverband und dem Verein für VHS in Dithmarschen, ohne deren Unterstützung eine erfolgreiche Erwachsenenbildung nicht möglich gewesen wäre. Der letzte Dank ging an alle, die im Vorstand und Geschäftsstelle zum Erfolg der VHS beigetragen haben.
 

Die scheidende Vorsitzende Elke Jasper
sie war 12 Jahre im Einsatz für die VHS

Ein Grußwort überbrachte der Amtsvorsteher des Amtes Eider, Helmut Meyer, er wies noch einmal auf die hervorragende geleistete Arbeit der VHS hin, bei der die alte Vorsitzende mit ihren Entscheidungen viel Geschick und Weitblick gezeigt hatte. Er wünschte der Neuen Vorsitzenden viel Glück bei der neuen Aufgabe.

Er sagte die kommunalen Zuschüsse für ein weiteres Jahr ohne Kürzungen zu, schließlich wisse man im Amt, dass dieses Geld gut angelegt ist. Die VHS ist eine wichtige Einrichtung im Amtsbereich und die einzige, die die Aufgaben der Weiterbildung wahrnimmt.

Der Abend wurde mit einer Bilderschau aus den Veranstaltungen des vergangenen Jahres und einem Imbiss beschlossen.




 Die neue
Vorsitzende
Petra Bünz

Text: Ortwin Rosenke, Fotos: VHS-Tellingstedt-Hennstedt e.V.