zurück
JHV  am
28. Februar 2011


Voller Saal bei der JHV der Volkshochschule

Zur Jahreshauptversammlung 2011 hatte die VHS am 01.03.2010 in die „Traube“ in Tellingstedt eingeladen. Der Saal war mit über 50 Mitgliedern gut gefüllt. Neben dem Jahresbericht durch die Vorsitzende Elke Jasper und den Geschäftsführer Ortwin Rosenke standen auch Vorstandswahlen auf dem Programm.
Die VHS-Tellingstedt-Hennstedt e.V. konnte in Ihrem Jahresbericht auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken, was so nicht erwartet worden war. So konnten die Unterrichteinheiten (Vergleichsgröße für Volkshochschulen) gegenüber dem Vorjahr gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert werden. Vor allem im Bereich Hennstedt war nach anfänglichen Schwierigkeiten ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen.
Die Spitzenposition im Kreis Dithmarschen bei den nebenamtlich geleiteten Volkshochschulen konnte deutlich ausgebaut werden.

Bei den Vorstandswahlen standen die stv. Vorsitzende und mehrere Beisitzer zur Wahl. Die Amtsinhaberinnen wurden einstimmig wiedergewählt: Anke Petersen (Tellingstedt), stv. Vorsitzende; Sabine Thode (Pahlen), Beisitzer. Neu gewählt wurde Christa Korinth als Kassenprüferin. Lediglich der Posten eines Beisitzers aus dem Bereich Hennstedt konnte noch nicht besetzt werden. Im Rahmen der JHV wurde Frau Maike Reeh für 10 Jahre Dozententätigkeit als Leiterin des Kurses „vorbeugende Wirbelsäulengymnastik“ geehrt.
Die Vorsitzende bedankte sich bei allen, die die Arbeit der VHS unterstützt haben, die Politik mit Amt und Gemeinde, die Inserenten und Dozenten, den Spendern und dem Vermieter, sowie dem Landesverband und dem Verein für VHS in Dithmarschen, ohne die eine erfolgreiche Erwachsenenbildung nicht möglich wäre. Der letzte Dank ging an alle die im Vorstand und Geschäftsstelle zum Erfolg der VHS beigetragen haben.


Anke Petersen (rechts) bedankt sich bei der Vorsitzenden Elke Jasper für ihren Einsatz für die VHS


Im Rahmen der JHV wurde Frau Maike Reeh für 10 Jahre Dozententätigkeit als Leiterin des Kurses „vorbeugende Wirbelsäulengymnastik“ geehrt.

Grußworte überbrachten der Amtvorsteher Klaus-Dieter Holm (Amt Eider), Bürgermeister Johann-Klaussen Thomsen (Wallen), Gerald Grimmer (Hennstedt), sie alle bescheinigten der VHS eine sehr gute Arbeit und solides wirtschaften. Die kommunalen Zuschüsse wurden ein weiteres Mal ohne Kürzungen zugesagt.

Der Abend wurde mit einer Bilderschau aus den Veranstaltungen des vergangenen Jahres und einem Imbiss beschlossen.

 

 

 

 

Text: Ortwin Rosenke, Fotos: VHS-Tellingstedt-Hennstedt e.V.